Zurück

Fachhochschule des Mittelstands, Köln - Kundenzentrierte Entwicklung von Smart Services

Die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) wurde im Jahr 2000 vom Mittelstand für den Mittelstand gegründet. Sie bereitet durch anwendungsbezogene Lehre und Studium auf berufliche Fach- und Führungstätigkeiten im In- und Ausland vor. Aktuell sind an der FHM knapp 5.000 Studierende an den Standorten in Bamberg, Berlin, Bielefeld, Hanno¬ver, Köln, Pulheim, Rostock und Schwerin immatrikuliert. Das Studienangebot der Hochschule umfasst klassische Vollzeit-Studiengänge, Teilzeitangebote für Berufstätige und gemeinsam mit der Wirtschaft entwi¬ckelte duale und triale Studienmodelle. Hinzu kommen der Bereich des Fernstudiums sowie Zertifikatsstudiengänge im Bereich der wissenschaftlichen Weiterbildung. Im Fokus der Forschungsaktivitäten der FHM steht der Mittelstand. Bereits 2006 hat die FHM den Mittelstand zum übergreifenden Thema gemacht und einen Orientierungsrahmen für die Formulierung von Projektideen und Aufträgen vorgestellt. In der FHM-Strategie ist die Anwendungsorientierung der Forschungsvorhaben wesentliches Merkmal: Vom Mittelstand für den Mittelstand. Die FHM hat, ausgehend von dem Grundgedanken einer anwendungsorientierten Mittelstandsforschung, die zukünftigen Forschungsfelder der Hightech Strategie 2020 der Bundesregierung sowie der Strategie Europa 2020 in ihr F&E-Konzept integriert. Unter der Prämisse der Mittelstandsrelevanz für Wirtschaft, Gesellschaft und Wissenschaft werden weitere fachübergreifende Themen definiert und aufgenommen.

Auf Karte Anzeigen Zur Detailsicht