Digital Gipfel: Die Plattform Industrie 4.0 zu Besuch in Nürnberg

Der Digital-Gipfel 2018 hat das Schwerpunktthema Künstliche Intelligenz

© BMWI

Zukünftige Gewinner der digitalen Transformation sind die Unternehmen, die ihr industriespezifisches Know-how mit datenbasierten Dienstleistungen am besten verknüpfen können – sprich Unternehmen, die ihr Geschäftsmodell neu aufsetzen.


In dem Panel der Plattform Industrie 4.0 werden digitale Geschäftsmodelle auf drei Abstraktionsstufen betrachtet: Zunächst stellen Unternehmensvertreterinnen und -vertreter in einem Praxischeck ihre konkreten digitalen Geschäftsmodelle vor. Anschließend werden allgemeine Trends und Hindernisse sowie die Rolle neuer Technologien wie KI für die Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle betrachtet. Schließlich stellen unsere Expertinnen und Experten den deutschen Status Quo in den globalen Kontext und fragen danach, was notwendig ist, damit deutsche Unternehmen international wettbewerbsfähig bleiben.


Veranstalter: Plattform Industrie 4.0
Zeitrahmen: Montag, 03. Dezember ab 13.30 Uhr – 15:00 Uhr
Wo: Saal Shanghai

13:30 UhrBegrüßung
13:35 Uhr

Praxischeck: Wie sehen neue Geschäftsmodelle in der Industrie konkret aus?

  • Dr. Marco Link, Geschäftsführer, ADAMOS GmbH
  • Dr. Julia Duwe, Head of R&D Production Platforms, TRUMPF Werkzeugmaschinen GmbH + Co. KG
  • Maria Christina Bienek, Geschäftsführerin Smart Electronic Factory e.V., Business Development IoTOS GmbH

13:50 Uhr

Standortbestimmung: Wo stehen deutsche Industrieunternehmen bei der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle?

  • Prof. Dr. Susanne Boll-Westermann, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Leitung der AG „Geschäftsmodellinnovationen“ der Plattform Lernende Systeme
  • Prof. Dr. Svenja Falk, Accenture; Leitung der AG „Geschäftsmodelle in der Industrie 4.0“ der Plattform Industrie 4.0
  • Dr. Hans-Jürgen Schlinkert, thyssenkrupp AG, Leitung der AG „Rechtliche Rahmenbedingungen“ der Plattform Industrie 4.0

14:10 Uhr

Herausforderungen: Welche Herausforderungen halten Unternehmen auf, wenn sie ein digitales Ökosystem/ Geschäftsmodell auf- bzw. ausbauen wollen?“

  • Kai Garrels, ABB STOTZ-KONTAKT GmbH, Leitung der AG „Referenzarchitekturen, Standards und Normung“ der Plattform Industrie 4.0
  • Michael Jochem, Robert Bosch GmbH, Leitung der AG „Sicherheit vernetzter Systeme“ der Plattform Industrie 4.0
  • Martin Kamp, IG Metall, Leitung der AG „Arbeit, Aus- und Weiterbildung“ der Plattform Industrie 4.0

14:30 Uhr

Globaler Realitätscheck: Wie sieht die internationale Wettbewerbsfähigkeit des Industriestandorts Deutschlands bei datenbasierten Geschäftsmodellen aus?

  • Christian Hirte, Parl. Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und
    Energie (BMWi)
  • Christian Luft, Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung
    und Forschung (BMBF)
  • Dr. Jan Mrosik, CEO, Division Factory, Siemens AG
  • Dr. Klaus Mittelbach, Vorsitzender der Geschäftsführung, ZVEI
  • Dr. Bernhard Rohleder, Hauptgeschäftsführer, BITKOM
  • Reiner Glatz, Mitglied der Hauptgeschäftsführung, VDMA