Paneldiskussion auf dem Stakeholder Forum in Paris

© Alexander Bode / Plattform Industrie 4.0

Im Fokus der zweitägigen Veranstaltung im Kontext der Digitising European Industry Initiative (DEI-Initiative) stand die europäische Zusammenarbeit bei wichtigen Themen wie Standardisierung, digitalen Plattformen und Unterstützung von KMU, etwa durch sogenannte Digital Innovation Hubs.

Delphine Gény-Stephann, Staatssekretärin im französischen Wirtschaftsministerium, eröffnete mit ihrer Keynote zum Status der DEI-Initiative das Forum. Für Deutschland betonte Markus Heß, Unterabteilungsleiter im Bundeswirtschaftsministerium, die Wichtigkeit der Zusammenarbeit insbesondere bei den Themen Standardisierung, KMU-Förderung, Daten und Regulierung. Unterstützt wurde er hierbei durch seine Kollegen aus den zuständigen Ministerien in Frankreich und Italien, die zugleich die Fortschritte in der trilateralen Kooperation zwischen Deutschland, Frankreich und Italien hervorhoben. Pünktlich zum Stakeholder Forum hatten die Partner zwei Papiere veröffentlicht, mit denen ein inhaltlicher Beitrag zur Struktur der sogenannten „Verwaltungsschale“ geleistet und eine gemeinsame Position zum Thema „Data Ownership“ vorgelegt wurde.

Frank Riemensperger, Geschäftsführer von Accenture Deutschland und neues Mitglied im Lenkungskreis der Plattform Industrie 4.0, zeigte in seiner Rede den Zusammenhang zwischen Industrie 4.0, Smart Services und neuen Geschäftsmodellen auf. An einem eigenen Stand konnte sich interessierte Teilnehmer zudem über die aktuellen Publikationen und internationalen Kooperationen der Plattform Industrie 4.0 informieren.

Weitere Informationen zum zweiten Stakeholder Forum in Paris und der Digitising European Industry Initiative finden Sie hier.

Das erste Stakeholder Forum fand 2017 in Essen statt und wurde von der EU-Kommission in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) organisiert.