Art des Angebots: Regionale Netzwerke und Cluster
Zielgruppe: Aus- und Weiterbildung, kleine und mittlere Unternehmen, Produzierende Industrie
Region: Niedersachsen
Kompetenzen des Forschungsclusters und deren Anwendungsfelder

Kompetenzen des Forschungsclusters und deren Anwendungsfelder

© Hochschule Hannover 2018

Für die Transformation in die digitale Wertschöpfung ist in einigen KMU das erforderliche Knowhow nicht oder noch nicht vorhanden. Das Forschungscluster Industrie 4.0 der Hochschule Hannover befasst sich daher mit wesentlichen Fragestellungen für die Umsetzung von Industrie 4.0 in diesen Betrieben und unterstützt diese im Rahmen von gemeinsamen Forschungsprojekten.

Hinter den Aktivitäten des Forschungsclusters steht ein interdisziplinäres Team aus zehn Professoren und zugehörigen wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Fakultät I, Elektro- und Informationstechnik und der Fakultät II, Maschinenbau und Bioverfahrenstechnik. In Kooperation mit KMU werden Umsetzungsprojekte bei verschiedenen Projektträgern beantragt, um die wichtigen Aspekte von Industrie 4.0 in diesen Unternehmen einzuführen und umzusetzen.

Eine mögliche Zusammenarbeit zwischen Forschungscluster und Unternehmen kann z. B. erfolgen über:

  • Gemeinsam beantragte, öffentlich geförderte Projekte (z. B. Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand- ZIM, Förderung
    aus dem Europäischen Regionalstrukturfond, Förderung aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
    BMBF)
  • Auftragsforschung
  • Forschungskooperation