Navigation

Studie 27.09.2019 -

Themenfelder der Industrie 4.0

Einleitung

Der Forschungsbeirat der Plattform Industrie 4.0 leitet Forschungsbedarfe in vier Themenfeldern ab: Diese umfassen technische, ökonomische, entwicklungsmethodische und soziale / rechtliche Themen. Diese Impulse richten sich an Politik, Forschungseinrichtungen und Unternehmen.

Themenfelder der Industrie 4.0

Industrie 4.0 wird Realität. Neue dynamische digitale Ökosystemen entstehen. Dafür notwendige Schlüsseltechnologien werden eingesetzt. Das bringt nicht nur Potenziale zur Optimierung bestehender Fertigungsroutinen und -prozesse. Vielmehr bestehen auch Chancen für die Fortentwicklung methodischer Ansätze zur gezielten Implementierung von Industrie 4.0. Begleitet werden müssen diese Veränderungen durch eine soziotechnische Gestaltung der Systeme und durch die Schaffung rechtlicher Rahmenbedingungen.


Basierend auf dem Status Quo der Umsetzung leitet der Forschungsbeirat der Plattform Industrie 4.0 Forschungsbedarfe in vier Themenfeldern ab: Diese umfassen technische, ökonomische, entwicklungsmethodische und soziale / rechtliche Themen. Diese Impulse richten sich an Politik, Forschungseinrichtungen und Unternehmen. Sie zeigen Richtungen auf, wo in Zukunft Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten gezielt betrieben. Diese müssen in die Anwendung transferiert werden, um Industrie 4.0-Ansätze erfolgreich zu implementieren – in großen wie in kleinen Unternehmen.

Akten Bilder Datepicker Download Drucken E-Mail Einfache-Sprache Externer-Link Facebook Filme Gebaerdensprache2 Home Image-Zoom Karten LinkedIn Menü Nach-oben Pfeil-Slider-links Pfeil-Slider-rechts Suche Teilen Toene Travel-Management Twitter Video Vordrucke-Antraege Webmail Xing Zeiterfassung dropdown iCal