Navigation

Veröffentlichung 25.03.2019 -

Verwaltungsschale im Detail [Aktualisierte Version] Industrie 4.0-Komponenten werden interoperabel – mit der Verwaltungsschale

Einleitung

PUBLIKATION DER PLATTFORM - Produzierende Betriebe stehen vor einer der herausforderndsten Aufgaben in Zeiten der Digitalisierung: Anwender- und Anbieterbranchen, IT und Maschinen – die digitalisierte Industrieproduktion vernetzt Bereiche, die bisher durch unterschiedliche Standards geprägt waren. Diese müssen nun zusammengedacht und -geführt werden.

Cover der Publikation Verwaltungsschale im Detail

Wie digitalisieren und gleichzeitig den Ablauf in der Produktion und mit Lieferanten und Kunden sichern, wenn alle auf unterschiedliche Soft- oder Hardware setzen? Spätestens wenn die nächste Investitionsentscheidung ansteht, stellen sich Unternehmen diese Frage. Die Antwort sind einheitliche und offene Industrie 4.0-Standards. Sie gewährleisten Interoperabilität und sorgen dafür, dass verschiedene Systeme und alle Komponenten in digitalen Ökosystemen reibungslos zusammenarbeiten. Das Verwaltungsschalen-Konzept der Plattform Industrie 4.0 stellt dafür die wichtigste Weiche.

Akten Bilder Datepicker Download Drucken E-Mail Einfache-Sprache Externer-Link Facebook Filme Gebaerdensprache2 Home Image-Zoom Karten LinkedIn Menü Nach-oben Pfeil-Slider-links Pfeil-Slider-rechts Suche Teilen Toene Travel-Management Twitter Video Vordrucke-Antraege Webmail Xing Zeiterfassung dropdown iCal