Produktbeispiele: Automatisierungskomponenten, Beratung, Mechatronische Anlagen, Softwarelösungen
Wertschöpfungsbereich: Produktion & Lieferkette
Entwicklungsstadium: Marktreife / produktiver Einsatz
Unternehmensgröße: 1 - 250 Mitarbeiter
Region: Bayern
HARREXCO AG Fertigung Bild vergrößern

© HARREXCO AG

Welche Herausforderungen gab es zu lösen?

Die Umsetzung der Digitalisierung stellt Unternehmen vor personelle und wirtschaftliche Herausforderungen. Gerade die nachträgliche Digitalisierung einer Maschine oder Linie ist bisher mit sehr großem Aufwand verbunden gewesen. Der REX-CONNECTOR ermöglicht den ersten Schritt zur FAB 4.0. Er ermöglicht ohne weiteren personellen Einsatz oder Umbauten die digitale Erfassung der Produktionsdaten.

Welcher konkrete Nutzen ergab sich?

Durch die automatisierte Erfassung von Maschinenlaufzeiten und Umgebungsbedingungen, kann zum einen die Maschinenauslastung sekundengenau überwacht werden und auch
Rückschlüsse auf eventuell auftretende Produktionsabweichungen gemacht werden. Die Ausbringung und Effizienz lässt sich um bis zu 20% steigern, da es Optimierungspotenziale aufzeigt und nicht nur betriebswirtschaftliche Entscheidungen beeinflusst sondern auch abteilungsübergreifend eine enorme Arbeitserleichterung darstellt. Besonders für die Qualitätssicherung ist eine lückenlose Dokumentation zur kontinuierlichen Verbesserung und Reduzierung der allgemeinen Produktionskosten wichtig.

Highlight der Anwendung:

Die Digitalisierung ist kein Sprint, es ist ein Marathon der gerade erst begonnen hat. Der REX-CONNECTOR ermöglicht den ersten Schritt, in dem er bestehende Maschinen mit der digitalen Welt verbindet.

Wie lässt sich der Industrie 4.0-Anssatz beschreiben?

Der REX-CONNECTOR verbindet die Maschine mit REX-DATA, einem System welches in dezentralen Datenbanken, Maschinenzustände und die dazugehörigen Umgebungsbedingungen erfasst. Die jeweiligen Datenbanken lassen sich dann Geräte unabhängig bzw. Mobil in verschiedenen Ebenen abrufen. Auch das einspeisen in ein ERP- oder MES-System lässt sich ganz einfach realisieren.

HARREXCO AG Kästen Bild vergrößern

© HARREXCO AG

Was konnte konkret erreicht werden?

Der Rex-Connector und Rex-DATA unterstützt Unternehmen ohne weitere Investitionskosten, Ihre Fertigung zu digitalisieren und mit den daraus erworbenen Kenntnissen Ihre eigene Optimierungsstrategie zu entwickeln. Die Produktivität der Maschinen kann anhand des dokumentierten Zahlenmaterials exakt bestimmt und gesteigert werden. Das System ist Upgrade fähig gestaltet, wodurch eine schrittweise Erhöhung des Digitalisierungsgrades der Fertigung erreicht werden konnte

Mit welchen Maßnahmen wurde die Lösung erreicht?

HARREXCO ist seit 13 Jahren Fertigungsoptimierer. Die gesamten bisher eingesetzten Maßnahmen sind auf Massendatenanalysen gestützt. Durch den technischen Fortschritt ist es gelungen, die Möglichkeiten welche bisher nur Großindustrien und Forschungseinrichtungen zugänglich waren auch KMU´s bereit zu stellen. Wir arbeiten mit dezentralen Datenbanken

Was können andere davon lernen?

Es ist sinnvoll mit kleinen Schritten zu beginnen, um die Entwicklung im eigenen Betrieb voranzutreiben. Die Digitalisierung umfasst heute alle Bereiche eines Unternehmens und kann richtig eingesetzt zur Optimierung vieler Abläufe beitragen und so eine starke Kostenreduzierung und eine erhebliche Produktivitätssteigerung bewirken.