Puzzlestück aus den Fahnen Japans und Deutschlands

© luzitanija – stock.adobe.com

Ziel der Zusammenarbeit der Plattform Industrie 4.0 und ihres japanischen Pendants, der Robot Revolution & Industrial IoT Initiative, ist es, das wirtschaftliche Potenzial der Digitalisierung zu nutzen, in beiden Ländern einen reibungslosen Übergang in das digitale Zeitalter zu erreichen und die positiven Auswirkungen auf die Wettbewerbsfähigkeit der Industrie in beiden Ländern zu maximieren.

Zu den gemeinsam behandelten Themen gehören u.a. Cyber Security, internationale Standardisierung, die Reform internationaler Regulierung sowie die Förderung kleiner und mittelständischer Unternehmen.

Nach einem ersten gemeinsamen Treffen im Februar 2016 in Japan haben die beiden Initiativen auf der Hannover Messe 2016 eine Vereinbarung zur künftigen Zusammenarbeit geschlossen. Auf der CeBIT 2017 wurde die Zusammenarbeit vertieft und es wurden erste Ergebnisse sowie weitere gemeinsame Aktivitäten insbesondere in den Bereichen internationale Standards und verbesserte IT-Sicherheit für die vernetzte Industrie verkündet.

Im März 2019 wurde die gemeinsame deutsch-japanische Publikation „User View of the Administration Shell“ veröffentlicht. Während der Hannover Messe 2019 fand außerdem eine intensiver Austausch im Rahmen des Deutsch-Japanischen Forums sowie bei Treffen der Expertengruppen zu Standardisierung und Plattformökonomie statt.