Veranstaltung

Zweites Deutsch-Chinesisches Symposium zur Intelligenten Fertigung und Vernetzung der Produktionsprozesse

Beginn:19.11.2018 - 12:00 Uhr
Ende:20.11.2018
Ort:Beijing, China

Das Symposium – das mit einem Treffen der vier beteiligten Staatssekretäre und Vizeminister verbunden ist – verknüpft die bilaterale Kooperation mit China zu Industrie 4.0 / Intelligenter Fertigung in den drei Strängen der Industriekooperation, Forschung und Normung.


Dazu werden folgende Schwerpunkte vorgestellt:
1. Zusammenarbeit chinesischer und deutscher Unternehmen im Bereich der Intelligenten Fertigung sowie der Vernetzung der Produktionsprozesse (BMWi-MIIT)
2. Gemeinsame Forschungsprojekte aus der bilateralen Wissenschaftlich-Technologischen Zusammenarbeit in der Intelligenten Fertigung (Industrie 4.0) und Smart Services (BMBF-MoST)
3. Zusammenarbeit in der Normung und Standardisierung in der Unterarbeitsgruppe Industrie 4.0 / Intelligente Fertigung unter dem Dach der Deutsch-Chinesischen Kommission zur Zusammenarbeit in der Normung (BMWi-Standardization Council Industrie 4.0 -MIIT-Staatliches Normungsamt der VR China, SAC).


Anknüpfend an das erste Symposium in Berlin im November 2016, an dem über 300 Teilnehmer mit einer ca. 150-köpfigen chinesischen Delegation teilnahmen, wird im Rahmen des diesjährigen Symposiums der Dialog zu neuen Chancen und Herausforderungen in der Zusammenarbeit mit China bei Industrie 4.0 mit Stakeholdern aus Politik, Wirtschaft und Forschung vertieft.

Hier geht es zur Anmeldung!