30.01.2018

Newsletter der Plattform Industrie 4.0 - Ausgabe 1/18 Standardisierung - 7

Liebe Leserinnen und Leser,

Industrie-Standards sind ein abstraktes Thema – insbesondere in der vernetzten Industrie. Schließlich müssen sowohl Maschinen und Datenströme als auch Anbieter- und Anwenderbranchen zusammengedacht werden. Der Zusammenarbeit von verschiedenen Systemen (Interoperabilität) sollen keine Grenzen gesetzt sein.

Unternehmen kommen spätestes bei der nächsten Investitionsentscheidung mit dem Thema Standards und Interoperabilität in Berührung. Für sie stellt sich konkret die Frage: Wie digitalisieren und gleichzeitig den reibungslosen Ablauf im Betrieb und mit Lieferanten und Kunden sichern – wenn alle auf verschiedene Software oder Hardware setzen?

Die Plattform Industrie 4.0 schafft mit Konzepten wie der Referenzarchitektur Industrie 4.0 (RAMI 4.0), Verwaltungsschale und Interaktionsmodell Grundlagen für die Entwicklung neuer Standards. Die Arbeit der Plattform schafft ein unternehmensübergreifendes Verständnis für nationale wie internationale Standardisierungsbedarfe. Die Akteure der Plattform bringen die Referenzarchitektur und die Verwaltungsschale in Fachdiskurse ein und begleiten mit Partnern die Praxisimplementierung. Damit wirken sie auf offene Standards und einen fairen, internationalen Wettbewerb hin, in dem auch die deutschen Mittelständler ihre Innovationskraft einbringen können.

Im Folgenden erhalten Sie einen Einblick in die Aktivitäten der Plattform-Arbeitsgruppe „Referenzarchitekturen, Standards und Normung“. Sie erfahren, wie das Ökosystem „Standardisierung“ die Grundlagen aufsetzt und viele Partner einen Beitrag für die Entwicklung interoperabler Produktionssysteme leisten. Sie lernen Projekte kennen, die die Konzepte der Plattform erfolgreich in die Praxis bringen und bekommen einen Überblick über Forschungsaktivitäten im Bereich Industrie 4.0. Kai Garrels, Leiter der AG, schildert seine Vision für die Standardisierung und gibt praxisnahe Tipps für Unternehmen. Zu guter Letzt nehmen wir Sie auf eine Reise nach Paris mit.

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen.

Ihre Geschäftsstelle Plattform Industrie 4.0

Drei Fragen an… Kai Garrels

Wie lässt sich Interoperabilität sicherstellen? Was ist an Industrie 4.0-Standards besonders und wer arbeitet an ihnen mit? Und wie sollten Unternehmen das Thema Standards angehen? Kai Garrels gibt Antworten. Er ist Leiter der Arbeitsgruppe “Referenzarchitekturen, Standards und Normung“ in der Plattform Industrie 4.0 und Leiter Standardisierung und Verbandsarbeit bei ABB Stotz-Kontakt GmbH.

Mehr: Drei Fragen an… Kai Garrels …

Von der Theorie zur Lingua Franca: Standardisierungsarbeit der Plattform auf Erfolgskurs

Treffen im Wochentakt, mehr als 50 Mitglieder aus Industrie, Forschung, Normung und Verbänden sowie sechs Unterarbeitsgruppen: Die Arbeitsgruppe „Referenzarchitekturen, Standardisierung und Normung“ (AG1) der Plattform Industrie 4.0 arbeitet intensiv und erfolgreich an einheitlichen Standards für Industrie 4.0. Die Mission: Das Referenzarchitekturmodell Industrie 4.0 (RAMI 4.0) international als Lingua Franca für Industrie 4.0 zu etablieren, um die Interoperabilität in digitalen Ökosystemen voranzutreiben. Mit wem die AG1 zusammenarbeitet, was sie bereits erreicht hat und welche Aufgaben vor ihr liegen – das erfahren Sie hier.

Mehr: Von der Theorie zur Lingua Franca: Standardisierungsarbeit der Plattform auf Erfolgskurs …

Verwaltungsschale in der Praxis: 10 Projekte machen‘s vor

Ob IC4F, openAAS oder SemAnz40 – zahlreiche Initiativen und Projekte zeigen: Das Konzept der Verwaltungsschale, das die Plattform Industrie 4.0 gemeinsam mit Partnern entwickelt hat, hat den Sprung in die Praxis geschafft. Die Umsetzungsprojekte beinhalten Ideen, die den Grundsatz der Verwaltungsschale aufgreifen und umsetzen – mit vielfältigen Ansätzen und in unterschiedlichen Stadien. Hier finden Sie die Projektbeschreibungen und verantwortlichen Akteure.

Mehr: Verwaltungsschale in der Praxis: 10 Projekte machen‘s vor …

Partner-News 1: 100 F&E-Projekte auf einen Blick – der neue VDMA Lotse

Industrie 4.0 wird in die Breite getragen – dabei spielt die Forschung und Entwicklung weiterhin eine zentrale Rolle für eine erfolgreiche Umsetzung im Unternehmensalltag. Einen breiten und strukturierten Überblick über Forschungsaktivitäten bietet der neue F&E-Lotse des VDMA.

Mehr: Partner-News 1: 100 F&E-Projekte auf einen Blick – der neue VDMA Lotse …

Partner-News 2: Standardisierung international –Deutsch-Chinesischer Austausch zu Industrie 4.0

In Hangzhou, südwestlich von Shanghai, kamen im Dezember 2017 die Unterarbeitsgruppe Industrie 4.0 der Deutsch-Chinesischen Kommission Normung (DCKN) zusammen. Das Treffen zeigt wie wichtig internationale Kooperation in der Standardisierung ist und wie deutsche Ideen über eine Vielzahl von Partnerschaften und Gremien in die Welt getragen werden.

Mehr: Partner-News 2: Standardisierung international –Deutsch-Chinesischer Austausch zu Industrie 4.0 …

Termine: Digitising European Industry Stakeholder Forum 2018

Nach Essen kommt Paris. Das zweite europäische Stakeholder Forum führt dieses Jahr Expertinnen und Experten in der französischen Hauptstadt zusammen. Auf dem Programm: die Digitalisierung der Industrie voranbringen – auf regionaler, nationaler und EU-Ebene.

Mehr: Termine: Digitising European Industry Stakeholder Forum 2018 …

eTracker tracking image