11.07.2018

Newsletter der Plattform Industrie 4.0 - Ausgabe 4/18 IT-Sicherheit im internationalen Kontext - 10

Liebe Leserinnen und Leser,

in Fachkreisen ist man sich längst einig: IT-Sicherheit für Industrie 4.0 braucht internationale Lösungen. Damit Produzenten, Zulieferer und Kunden aus allen Ländern vertrauensvoll Daten austauschen können, muss entlang aller Punkte im Netzwerk nachprüfbar sein, dass alle Sicherheitsaspekte eingehalten werden. Das macht IT-Sicherheit nicht nur zum Wegbereiter und Enabler, sondern vor allem auch zu einem wichtigen Qualitätsmerkmal von vernetzter Produktion.

Die Konferenz „Securing Global Industrial Value Chains– synchronizing international approaches“, die am 14. und 15. Mai in Bundesministerium für Wirtschaft und Energie stattgefunden hat, markiert einen wichtigen Schritt in der Arbeit der Plattform. Sie bildet den Ankerpunkt dieses Newsletters. Der einleitende Veranstaltungsbericht gibt einen Überblick über Ziele, Ablauf und Folgeprozesse der Konferenz. Anschließend werden die zentralen Fragenstellungen und technischen Lösungsansätze der Plattform vorgestellt, die den Dialog auf der Konferenz strukturiert haben. Das Praxisbeispiel der Desma GmbH veranschaulicht die realen Herausforderungen, die hinter den Fragestellungen der Konferenz stehen. Zudem wird das neue Positionspapier der Robot Revolution Initiative und der Plattform Industrie 4.0 präsentiert, das auf der Konferenz vorgestellt wurde.

Anschließend lösen wir uns von der Konferenz: In einem Papier diskutieren Plattform-Expertinnen und Experten den Standard OPC-UA aus Sicherheitsperspektive. Aber auch die „weichen“ Faktoren zählen – die Arbeitsgruppen der Plattform tüfteln an neuen Konzepten zu Qualifikation und Organisation im Bereich Sicherheit. Das Bundesforschungsministerium stellt das Projekt SENDATE vor, in dem Forscher an Technologien für eine sichere Netzinfrastruktur arbeiten. Schließlich wird für den Juli zum Stuttgarter Sicherheitskongress eingeladen.

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen.

Ihre Geschäftsstelle Plattform Industrie 4.0

Bericht: Internationale Konferenz zu Cyber-Sicherheit in Industrie 4.0 bringt Key Player in Berlin zusammen

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und die Plattform Industrie 4.0 brachten Mitte Mai etwa 140 internationale Entscheidungsträger aus Unternehmen und Politik in Berlin zusammen. Auf der Konferenz „Securing Global Industrial Value Networks – synchronizing international approaches“ diskutierten die Teilnehmenden IT-Sicherheit in der Produktion aus politischer, regulatorischer und technischer Perspektive. Die Beiträge und Debatten offenbarten Ansatzpunkte für ein gemeinsames Vorgehen der internationalen Partner.

Mehr: Bericht: Internationale Konferenz zu Cyber-Sicherheit in Industrie 4.0 bringt Key Player in Berlin zusammen …

Vier Herausforderungen und vier Lösungsansätze für IT-Sicherheit in Industrie 4.0

Die Plattform Industrie 4.0 hat gemeinsam mit ihren Partnern vier zentrale Herausforderungen von IT-Sicherheit in Industrie 4.0 identifiziert und Konzepte für ihre Bewältigung entwickelt. Die Lösungskonzepte sind technischer Natur, zeigen jedoch auch klaren politischen Handlungsbedarf auf. Die Plattform trägt die Konzepte in die internationalen Fachdebatten, um sie konstant zu testen und zu verbessern – hier werden sie in Kürze vorgestellt und grafisch illustriert.

Mehr: Vier Herausforderungen und vier Lösungsansätze für IT-Sicherheit in Industrie 4.0 …

Praxisbeispiel: Die sichere, vernetzte Schuhproduktion

Und was bedeutet das für mich? IT-Sicherheit in Industrie 4.0 lässt sich am besten an einem Beispiel erklären: Am plattformzentrierten Geschäftsmodell der Desma Schuhmaschinen GmbH werden Herausforderungen und Lösungsansätze für eine sichere, vernetzte Industrie greifbar.

Mehr: Praxisbeispiel: Die sichere, vernetzte Schuhproduktion …

Vier Fragen an… die Arbeitsgruppe "Sicherheit vernetzter Systeme"

Integritätsschutz, standardisierte Sicherheitsarchitekturen und Security-by-Design. Dies sind nur einige der Themen, die auf der IT-Security-Konferenz für Diskussionsstoff gesorgt haben. Wir wollten von den Mitgliedern der AG „Sicherheit vernetzter System“ wissen, welche zentralen Ergebnisse sie von der Konferenz mitgenommen haben.

Mehr: Vier Fragen an… die Arbeitsgruppe "Sicherheit vernetzter Systeme" …

Publikation: Facilitating International Cooperation for Secure Industrie 4.0 [Update]

Die Robot Revolution Initiative (RRI) und die Plattform Industrie 4.0 sind sich einig: IT-Sicherheit verlangt internationale Antworten. In dem Positionspapier beschreiben die Partner ein gemeinsames Verständnis der Herausforderungen, leiten Ziele ab und formulieren Pläne für konkrete Aktivitäten – alles mit dem Ziel, zusammen das industrielle Internet sicherer zu machen.

Mehr: Publikation: Facilitating International Cooperation for Secure Industrie 4.0 [Update] …

Publikation: Sichere Implementierung von OPC UA für Betreiber, Integratoren und Hersteller

Sicherheit und Standards gehen Hand in Hand, denn: Interoperabilität alleine reicht nicht, Unternehmen müssen auch die Sicherheit der ausgetauschten Daten gewährleisten können. Die Plattform Industrie 4.0 hat nun betrachtet, wie der häufig favorisierte Standard OPC-UA zentralen Sicherheitsanforderungen gerecht werden kann und was bei der Weiterentwicklung von Produkten, die auf diesem Standard basieren, zu beachten wäre.

Mehr: Publikation: Sichere Implementierung von OPC UA für Betreiber, Integratoren und Hersteller …

The Human Turn – Plattform Industrie 4.0 setzt mit Qualifikation und Organisation weiteren Schwerpunkt

Der Mensch ist in Industrie 4.0-Debatten oft unsichtbar. Dabei ist er auf dem Weg in die vernetzte Industrie die gestaltende Kraft. Fachübergreifende Arbeitsstrukturen und Qualifikation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind zentrale Erfolgsfaktoren. Die Plattform Industrie 4.0 präsentiert hierzu neue Ergebnisse und baut ihr Engagement weiter aus.

Mehr: The Human Turn – Plattform Industrie 4.0 setzt mit Qualifikation und Organisation weiteren Schwerpunkt …

Partner-News: SENDATE – Sicher in die Cloud

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert mit dem Projekt SENDATE die Forschung zu Technologien für eine Netzinfrastruktur, die höchsten Anforderungen hinsichtlich Kapazität, Sicherheit, Latenz und Energieeffizienz gewachsen ist.

Mehr: Partner-News: SENDATE – Sicher in die Cloud …

Termin: 10. Stuttgarter Sicherheitskongress

Die digitale Vernetzung von Unternehmen verändert die Risikolandschaft von Unternehmen. Eine wirksame (IT-)Sicherheitsstrategie entscheidet über den nachhaltigen Erfolg von Unternehmen. Doch wie kann eine solche Strategie aussehen? Antworten geben Expertinnen und Experten am 18. Juli auf dem 10. Stuttgarter Sicherheitskongress.

Mehr: Termin: 10. Stuttgarter Sicherheitskongress …

eTracker tracking image