azeti Machina

Industrie 4.0 zum Nachrüsten

  • Produktbeispiele
    • Softwarelösungen
    • Automatisierungskomponenten
  • Wertschöpfungsbereich
    • Produktion & Lieferkette
  • Entwicklungsstadium
    • Marktreife / produktiver Einsatz
  • Unternehmensgröße
    • 1 - 250 Mitarbeiter
  • Region
    • Berlin
    • Nordrhein-Westfalen

Welche Herausforderungen galt es zu lösen und welcher konkrete Nutzen ergab sich?

Maschinendaten sind meist nur über proprietäre Lösungen auszulesen, wo die Software auch vom Hersteller der SPS Anlagen als Service angeboten wird. Machina setzt genau dort an und bietet eine kosteneffiziente Alternative, um diese Daten auszulesen und entweder in azeti’s Dashboard zu visualisieren oder aber an Drittsysteme (bspw. Ticketingsysteme, Wartungssysteme, BI/BA/ERM – Systeme) über offene Schnittstellen weiterzugeben. Das ermöglicht Produktionsabläufe transparenter zu gestalten und Probleme als auch Auslastung oder Wartungsbedarf früher zu erkennen.

Welcher konkrete Nutzer ergab sich?

Machina hilft konkret Standzeiten und Ausfälle von Anlagen zu verringern bzw. ungenutzte Potenzielle von Produktionsanlagen zu nutzen. Zur Messung der Effizienz gibt Machina den OEE Wert (Overall Equipment Efficiency) an.

Highlights der Anwendung

Das Besondere an Machina ist, dass es recht flexibel ist und an den Kundenbedarf angepasst werden kann. Machina kann mit sämtlichen SPS Herstellern betrieben werden und bietet ebenfalls die Möglichkeit, weitere Kennwerte über den Anschluss zusätzlicher Sensorik bereitzustellen. Durch seine Skalierbarkeit ist es unerheblich, ob Machina eine oder 1000 SPS Anlagen ausliest. Hinzu kommt, dass die Lösung von azeti höchsten Sicherheitsstandards genügt und der Datenzugriff nur lesend erfolgt sowie zu jederzeit eine hohe Verschlüsselung der kollektierten Daten gewährleistet wird.

Wie lässt sich der Industrie 4.0-Lösungsansatz beschreiben?

Azeti Machina verbindet sich über ein Gateway mit der SPS und liest die Daten direkt aus. Ein Algorithmus analysiert und filtert die Daten, welche im Anschluss für die Berechnung von Kennzahlen (Effizienz, Wartungsbedarf, etc.) verwendet werden. Über offene Schnittstellen besteht auch die Möglichkeit, die gesammelten Daten in weitere Anwendungen (BI/BA/ ERM Systeme) zu überführen.

Was konnte erreicht werden?

Durch den Einsatz von Machina haben Kunden detaillierte Einblicke in ihre Produktionsabläufe erhalten. Maschinendaten, die sonst die SPS Anlage nicht verlassen würden, sind durch Machina sichtbar. Basierend darauf konnten Anpassungen für den Betrieb zur besseren Auslastung und optimalen Wartung vorgenommen werden. Ebenfalls konnten bestimmte Verschleißerscheinungen frühzeitig erkannt werden. Probleme können rechtzeitig adressiert werden, wodurch eine höhere Auslastung sowie Verlässlichkeit im Produktionsprozess gewährleistet werden kann.

Mit welchen Maßnahmen wurde die Lösung erreicht?

azeti hat gemeinsam mit einem Partner bei Endkunden Testinstallationen an diversen SPS Anlagen vorgenommen. Die Lösung wurde entsprechend den Kundenanforderungen angepasst sowie Eigenheit der Produktionsanlagen mitberücksichtigt. Zusätzliches Consulting half, die eigentlichen Herausforderungen der Kunden umfassend zu verstehen und den Use Case dementsprechend abzubilden. Der Kunde war nicht nur von den Projektergebnissen überzeugt, sondern auch von dem Umfang an Support den azeti lieferte. Ebenfalls überzeugte die offene Systemarchitektur der Lösung, wodurch azeti dem Kunden umfassenden Zugriff auf seine eigenen Daten gibt.

Was können andere davon lernen?

Ein wichtiger Faktor, der zum Erfolg der Implementierungen beitrug war die enge Zusammenarbeit zwischen Endkunde, Partner und azeti. Das Kundenproblem wurde detailliert analysiert und Erwartungshaltung / Ziele des Projektes konkret definiert. Die Anforderungen des Kunden konnten mit Machina zu 100% abgebildet werden. Durch den Zugang zu bis dahin nicht sichtbaren Maschinendaten war der Kunde im Stande, den Anlagenbetrieb zu optimieren und damit Kosten zu senken.

  • azeti machina
  • azeti machina Dashboard
  • Beispiel azeti machina
Kontakt
Dipl.Ing. Anja Sommerfeld azeti GmbH
Invalidenstraße 112,  10115 Berlin
Website azeti GmbH