Smart Logistics bei TX Logistik: Durchgängige Transparenz bei Vor- und Nachlauf im kombinierten Verkehr

Integration von Containertransport-Partnern bei TX Logistik

  • Anwendungsbeispiele
    • Logistik
  • Produktbeispiele
    • Softwarelösungen
  • Wertschöpfungsbereich
    • Produktion & Lieferkette
    • Logistik
  • Entwicklungsstadium
    • Marktreife / produktiver Einsatz
  • Unternehmensgröße
    • 1 - 250 Mitarbeiter
  • Region
    • Nordrhein-Westfalen

Welche Herausforderungen galt es zu lösen und welcher konkrete Nutzen ergab sich?

Seit Ende 2013 setzt das Unternehmen TX Logistik bei der Zusammenarbeit mit seinen Transportdienstleistern auf die Logistikplattform 4.0 catkin. Mit dem Unternehmenswachstum nahm die Zahl der Dienstleister, Kundenstandorte und analog die Zahl der Vor- und Nachläufe stark zu. Die größte Herausforderung bei TXL war somit die korrekte Ansteuerung, Koordination und Überwachung von Subunternehmern. Durch konsequente, digitale Anbindung der LKW-Unternehmerinnen und -unternehmer findet heute ein schnellerer Informationsaustausch in Echtzeit statt, welcher die Planung für alle Nutzerinnen und Nutzer erheblich erleichtert. Dank ergonomischer Masken mit Filterfunktionen haben Planerinnen und Planern alle benötigten Informationen stets auf einen Blick, während die strukturierte Auftragskommunikation den Subunternehmer bei der operativen Ausführung des Auftrages unterstützt. Die Herausforderungen dabei bestanden vor allem in der Modellierung durchgängiger Workflows entlang der Transportkette sowie in der Anbindung und Steuerung von Dienstleistungspartnern. Das übergeordnete Ziel war eine Digitalisierung der logistischen Prozesse und eine papierlose Abwicklung.

Wie lässt sich der Industrie 4.0-Lösungsansatz beschreiben?

catkin ermöglicht TXL die direkte, strukturierte Beauftragung und Steuerung von Transportdienstleistungen für LKW-Vor- und Nachläufe im kombinierten Verkehr. Die Anbindung der Leistungspartnerinnen und -partner ist schnell realisierbar und erfolgt per Web und App. Die bereits vorhandene Speditionssoftware wurde über die standardisierte catkin API mit der catkin Plattform verbunden. Alle relevanten Auftragsdaten und Statusmeldungen werden per Smartphone in Echtzeit kommuniziert.

Was konnte erreicht werden?

Mit der Logistikplattform catkin findet heute die gesamte Planung und Abwicklung des LKW Vor- und Nachlaufs statt: Papierbasierte Prozesse und Mailverkehr wurden durch moderne Kommunikationsmethoden ersetzt. Alle Transportdienstleister wurden digital mit TXL vernetzt und direkt per Web und App beauftragt. Der aktuelle Arbeitsfortschritt wird je Subunternehmer strukturiert und automatisiert in Echtzeit an die Planerinnen und Planer zurückgemeldet. Die komplexen Auftragsstrukturen und Rückmeldeschritte im Intermodalverkehr werden so vollständig abgebildet, um eine durchgängige Transparenz sicherzustellen. Die Disposition kann sich somit auf Ausnahmebehandlungen konzentrieren.

Für TXL bedeutet dies konkret, dass die Fehlerquote um 50 Prozent und die durchschnittliche Auftragsdurchlaufzeit um 25 Prozent reduziert wurde. Durch die korrekte und gezielte Ansteuerung der Subunternehmen konnte der Dispositionsaufwand gleichzeitig um 12 Prozent gesenkt werden.

Mit welchen Maßnahmen wurde die Lösung erreicht?

Per Connector werden Aufträge aus der bestehenden Speditionssoftware in catkin synchronisiert und sind so direkt auf der Internetplattform sichtbar. Die Planerinnen und Planer bei TX Logistik teilen die Aufträge direkt per Mausklick auf der Plattform ihren Transportdienstleistern für die LKW-Vor- und Nachläufe zu; die Speditionen erhalten die Aufträge und teilen diese wiederum ihren Fahrerinnen und Fahrern zu. Die Fahrerinnen und Fahrer der Speditionen haben ein Smartphone mit Android App, erhalten die Aufträge und können direkt über die App kommunizieren (Status), scannen, Bilder senden und vieles mehr. Rückmeldungen wie GPS-Daten, Status, Arbeitszeiten, Fotos u. a. werden über mobiles Internet direkt in die Cloud übertragen.

Was können andere davon lernen?

Im Kern stellt catkin die Basis für die gemeinsame Vernetzung von Dienstleistungsunternehmen jeder Größe bereit. Der Fokus liegt hier auf „gemeinsam“. Hat man in der Vergangenheit bereits erkannt, dass ein Team besser ist als jeder einzelne, schafft catkin den nächsten Schritt: die Teams unternehmensübergreifend miteinander zu vernetzen – schnell, barrierefrei, flexibel, digital – ganz im Sinne von Industrie 4.0.

Kontakt
Geert-Jan Gorter catkin GmbH
Hafenpromenade 3a,  44263 Dortmund
www.catkin.eu

Weiterführende Informationen