Internationale Kooperationen

System

Die Plattform Industrie 4.0 und ihre internationalen Allianzen

Die länderübergreifenden Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung gemeinsam anzugehen ist Kerngedanke der Bundesregierung sowie der Plattform Industrie 4.0. In zahlreichen bilateralen und multilateralen Kooperationen werden zukunftsweisende Fragen aufgegriffen und die internationale Debatten zur digitalen Transformation der Produktion mitgestaltet. Hier finden Sie eine Übersicht der bestehenden internationalen Kooperationen der Plattform sowie der Bundesregierung.

TRILATERAL

Deutschland - Italien - Frankreich

Die Initiativen zur Digitalisierung der Produktion aus Deutschland, Frankreich und Italien haben sich auf eine trilaterale Kooperation geeinigt, um die Digitalisierungsprozesse in ihren jeweiligen Fertigungsbereichen zu stärken und zu unterstützen. Zusätzlich sollen europäische Bemühungen gefördert werden.

DEUTSCH-CHINESISCHE REGIERUNGSZUSAMMENARBEIT

China

Im Rahmen der dritten Deutsch-Chinesischen Regierungskonsultationen im Oktober 2014 verabschiedeten beide Seiten den Aktionsrahmen „Innovation gemeinsam gestalten!“. Darauf aufbauend haben sich drei deutsch-chinesische Kooperationsstränge etabliert, welche Kooperationen im Bereich intelligente Fertigung / Industrie 4.0 unterstützen.

ROBOT REVOLUTION & INDUSTRIAL IOT INITIATIVE

Japan

Deutschland und Japan sind bei der industriellen Digitalisierung zentrale Partner. Nach einem ersten gemeinsamen Treffen im Februar 2016 in Japan lassen die Plattform Industrie 4.0 und ihr japanisches Pendant – die Robot Revolution & Industrial IoT Initiative – mit einer gemeinsamen Vereinbarung zur künftigen Zusammenarbeit jetzt Taten folgen.

INDUSTRIAL INTERNET CONSORTIUM

USA

Die Plattform Industrie 4.0 und das Industrial Internet Consortium haben eine Roadmap aufgestellt, um das Zusammenspiel der beiden Architekturmodelle RAMI (Referenzarchitekturmodel für Industrie 4.0) und IIRA (Industrial Internet Referenzarchitektur) auszuloten, um eine künftige Interoperabilität der Systeme sicherzustellen.

ALLIANCE INDUSTRIE DU FUTUR

Frankreich

Im Rahmen der Hannover Messe 2016 intensivieren die französische Allianz Industrie du Future und die Plattform Industrie 4.0 ihre Zusammenarbeit, die schon im Herbst 2015 mit einer Konferenz begann. Die beiden Initiativen Plattform Industrie 4.0 und Alliance Industrie du Future stellten einen gemeinsamen Aktionsplan auf.

DEUTSCH-ITALIENISCHE REGIERUNGSZUSAMMENARBEIT

Italien

Angesichts gemeinsamer Chancen und Herausforderungen einigten sich das italienische Ministerium für Wirtschaft und das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie auf eine engere Zusammenarbeit im Bereich der Industrie 4.0.

DEUTSCH-NIEDERLÄNDISCHE ZUSAMMENARBEIT

Niederlande

Die Plattform Industrie 4.0 und das Smart Industry Program der Niederlande haben während des Besuches des niederländischen Königspaares 2018 in Saarbrücken eine Kooperation vereinbart, um die digitale Transformation der Industrien beider Länder voran zu bringen.

TRILATERAL

Deutschland - Österreich - Schweiz

Während der Hannover Messe 2018 haben Deutschland, Österreich und die Schweiz eine vertiefte Zusammenarbeit zu Industrie 4.0 in der DACH Region vereinbart. Hauptaugenmerk liegt dabei auf fünf Schwerpunktbereichen.

DEUTSCH-TSCHECHISCHE REGIERUNGSZUSAMMENARBEIT

Tschechien

Eine Vereinbarung zur Intensivierung der Zusammenarbeit beim Thema Industrie 4.0 zwischen dem BMBF und dem tschechischen Ministerium für Industrie und Handel (MPO) wurde bereits im Oktober 2015 in Prag geschlossen.

DEUTSCH-AUSTRALISCHE REGIERUNGSZUSAMMENARBEIT

Australien

Die Plattform Industrie 4.0 und die Industry 4.0 Taskforce des Australischen Premierministers haben auf der Hannover Messe 2017 eine engere Kooperation vereinbart.

DEUTSCH-MEXIKANISCHE ZUSAMMENARBEIT

Mexiko

Während der Hannover Messe 2018 haben Mexiko und Deutschland eine gemeinsame Absichtserklärung zu Industrie 4.0 und Digitalpolitik mit neun Schwerpunktsthemen vereinbart.

SUPRANATIONAL

G20

Um die Digitalisierung der Industrie voranzubringen, engagiert sich die Plattform Industrie 4.0 auch auf multilateraler Ebene.