Meldung

CeBIT im Zeichen der Industrie 4.0: Deutschland und Japan festigen Partnerschaft und streben gemeinsam nach globalen Standards und IT-Sicherheit

Japan und Deutschland vertiefen ihre Zusammenarbeit und verkünden auf der CeBIT in Hannover Ergebnisse sowie weitere gemeinsame Aktivitäten insbesondere in den Bereichen internationale Standards und verbesserte IT-Sicherheit für die vernetzte Industrie.

Der japanische Wirtschaftsminister Hiroshige Seko und die deutsche Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries bei der Unterzeichnung der Hannover Declaration
Der japanische Wirtschaftsminister Hiroshige Seko und die deutsche Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries bei der Unterzeichnung der Hannover Declaration
© BMWi/Janssen

Japan und Deutschland haben im April 2016 eine Kooperation im Bereich Industrie 4.0 vereinbart. Zum einen auf Regierungsebene zwischen dem deutschen Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und dem japanischen Ministry of Economy, Trade and Industry (METI). Zum anderen sind auch die Plattform Industrie 4.0 (PI 4.0) und die japanische Robot Revolution Initiative (RRI) seitdem enge Kooperationspartner.

Die Plattform Industrie 4.0 und die Robot Revolution Initiative wollen die Standardisierung und die IoT-Sicherheit gemeinsam weiter voranbringen. Sie haben zur CeBIT ein gemeinsames Positionspapier zu Industrial Cyber-Security veröffentlicht, in dem Vorschläge für die Verbesserung der internationalen Kooperation in IT-Sicherheitsfragen adressiert werden. Sie haben zudem mit dem Standardization Council Industrie 4.0 ein gemeinsames Strategiepapier für die Zusammenarbeit im Bereich internationaler Standardisierung erarbeitet. Beide Papiere sind Teil einer Vereinbarung zwischen dem BMWi sowie dem METI und dem japanischen Ministerium für Inneres und Kommunikation (MIC). Die „Hannover Declaration“ wurde im Rahmen der diesjährigen CeBIT unterzeichnet:

Neben der gemeinsamen Arbeit an internationalen Lösungen prägt auch das gegenseitige Lernen die Zusammenarbeit: So hat sich die japanische Robot Revolution Initiative ein Beispiel an der von der Plattform Industrie 4.0 veröffentlichten Online-Landkarte genommen und eigene Anwendungsbeispiele veröffentlicht. Außerdem gibt es auf der Online-Landkarte der Plattform deutsch-japanische Praxisbeispiele zu entdecken, wie etwa das gemeinsame Forschungsprojekt Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) und des japanischen Unternehmens Hitachi.

Matthias Machnig, Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium auf der CeBIT
Matthias Machnig, Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium auf der CeBIT
© BMWi/Janssen
Der Gemeinschaftsstand des Bundeswirtschaftsministeriums auf der CeBIT
Der Gemeinschaftsstand des Bundeswirtschaftsministeriums auf der CeBIT
© BMWi/Janssen