Meldung

IHK-Symposium „Digital Leadership“ in Aachen

Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung richtig führen – Digital Leader informieren über Strategien

Digitalisierung zur Chefsache machen – wie das im Unternehmensalltag funktioniert und worauf es ankommt, um „Digital Leader" zu werden, erfuhren rund 60 Führungskräfte am 8. September in Aachen.

Die Referenten des IHK-Symposiums "Digital Leadership" in Aachen
Die Referenten des IHK-Symposiums "Digital Leadership" in Aachen
© Heike Lachmann/IHK Aachen

Beim Symposium „Digital Leadership“, das die IHK Aachen in Kooperation mit der Plattform Industrie 4.0 organisierte, standen Strategien und Impulse für Vorstände, Geschäftsführerinnen und -führer sowie Entscheiderinnen und Entscheider im Mittelpunkt. Denn: Die Digitalisierung verändert Arbeit und Prozesse, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen mitgenommen und für neue Trends begeistert werden.

Das Interesse war groß, als erfahrene „Digital Leader“ von ihren eigenen Erlebnissen berichteten: So gaben Tim Milde, Geschäftsführer der kloeckner.i GmbH aus Berlin und Andreas Harting, Geschäftsführer der Deloitte Digital GmbH aus München, Einblicke in ihre Führungsarbeit. Es ginge vor allem darum, mutig zu ein und bestehende Konzepte zu überdenken und auf den Prüfstand zu stellen. Selbst kleine Schritte, die ein Unternehmen mit klaren Zielstellungen definiert, seien häufig gewinnbringend und wirkungsvoll.

Neben den Praxisbeispielen wurde das neue Kompetenzzentrum für den Mittelstand „Digital in NRW“ vorgestellt und Dr. Daniel Senff, stellvertretender Leiter der Plattform Industrie 4.0, gab einen aktuellen Überblick über die Handlungsempfehlungen des bundesweiten Netzwerks.

Im Anschluss an die Impulsvorträge diskutierten die Anwesenden lebhaft darüber, welche Voraussetzungen geschaffen werden müssen, um das Thema Industrie 4.0 insgesamt voranzubringen: So sahen Viele den Ausbau der digitalen Infrastruktur, Informationen zu Beratungsmöglichkeiten sowie den direkten Austausch zwischen Unternehmen als wichtige Basis für die Umsetzung von Industrie 4.0.

Stefanie Peters, Vizepräsidentin der IHK Aachen und geschäftsführende Gesellschafterin der NEUMAN & ESSER GROUP begrüßt die Gäste.
Stefanie Peters, Vizepräsidentin der IHK Aachen und geschäftsführende Gesellschafterin der NEUMAN & ESSER GROUP begrüßt die Gäste.
© Heike Lachmann/IHK Aachen