Industrie 4.0 im globalen Kontext

Strategien der Zusammenarbeit mit internationalen Partnern

PARTNERPUBLIKATION - Mit der Transformation der Wirtschaft zur Industrie 4.0 werden betriebliche Prozesse von Zulieferung bis Kundenservice miteinander verknüpft. Die entstehenden Wertschöpfungsnetzwerke erfordern von Unternehmen neue Formen der Zusammenarbeit – auf nationaler und globaler Ebene. In welchen Bereichen sollen deutsche Unternehmen kooperieren? Welche Risiken stehen Synergien und Wettbewerbsvorteilen gegenüber? Mit diesen Fragen nach Chancen und Herausforderungen die internationale Zusammenarbeit im Bereich Industrie 4.0 befassen sich die Autoren der vorliegenden Studie.

Cover der Publikation "Industrie 4.0 im globalen Kontext: Strategien der Zusammenarbeit mit internationalen Partnern"

Die Studie basiert auf über 150 Interviews und Gesprächen mit Fachleuten aus Deutschland, China, Japan, Südkorea, Großbritannien und den USA. Diese Länder gelten als zukünftig bedeutende Anbieter von Industrie 4.0-Lösungen und dadurch als interessante potenzielle Kooperationspartner für Deutschland.