zurück zur Liste

Visualisierung des Wertstroms

Transparenz im Wertstrom durch automatisierte Buchung und vernetzte Waren mittels RFID

Der Geschäftsbereich Diesel Systems des Homburger Werks der Robert Bosch GmbH setzt im Logistikbereich eine Industrie 4.0-Lösung ein, die durch automatisierte Buchung und vernetzte Waren die Transparenz im Wertstrom steigert. Hierfür nutzt der Geschäftsbereich Radio Frequency Identification (RFID): Mit Hilfe von RFID-Tags werden Teile und Packeinheiten individualisiert und können so berührungslos und ohne Sichtkontakt automatisiert gebucht werden. Dadurch lässt sich ihre Position in der Logistikkette eindeutig ermitteln und die Transparenz der Lieferkette steigern.

Auf Karte Anzeigen Zur Detailsicht