zurück zur Liste

TRUMPF: Intelligente Vernetzung von Mensch, Maschine und Bauteil

Vernetzte Fertigung in der Stanzwerkzeugproduktion; "Das Werkstück als Informationsträger"

Im Jahr 2009 hat TRUMPF den E-Shop eingeführt, der eine Onlinebestellung von Stanzwerkzeugen rund um die Uhr garantiert. Aktuell werden alle Werkstücke mit einem einmaligen und eindeutigen DataMatrix-Code vorserialisiert. Über den Code sind alle Informationen erhältlich, die entlang der Prozesskette von Bedeutung sind. Beispiele dafür sind Maschinenprogramme, Fertigungsaufträge in PDF-Form, oder Abmessungen. Das Ziel ist eine komplett papierlose Fertigung.

Auf Karte Anzeigen Zur Detailsicht