zurück zur Liste

Integrated Engineering optimiert Maschinenentwicklung

Virtuelle Inbetriebnahme eines Schwenkladers von Kapp Niles

In einem Pilotprojekt erprobte der Maschinenbauer Kapp Niles die Vorteile des Integrated Engineering-Ansatz von Siemens: Anhand der Konstruktionsdaten eines Schwenkladers wurde zunächst ein 3D-Modell erstellt, das anschließend um Aktoren und Sensoren sowie die physikalischen Eigenschaften ergänzt wurde. Nach der Elektro- und Hydraulikkonstruktion wurde ein virutelles Modell erzeugt, an eine reale Steuerung angeschlossen und unter realen Bedingungen getestet. Mit Erfolg: Die Konstruktion kann vor der Montage auf Fehlerfreiheit geprüft und die Dauer bis zur Inbetriebname reduziert werden.

Auf Karte Anzeigen Zur Detailsicht