zurück zur Liste

Digitale Konstruktion und Simulation einer Tauchlackieranlage

Skalierbarkeit auch für den Mittelstand - Beispiel Anlagenbauer Eisenmann: Digitale Konstruktion und Simulation einer Tauchlackieranlage

Bei der Eisenmann SE in Böblingen wurde PLM-Software von Siemens zur Konstruktion und Simulation einer Tauchlackieranlage für die Automobilindustrie eingesetzt. Dabei wurden alle erforderlichen Prozessparameter für eine optimale Programmierung der komplexen Anlage berücksichtigt. Die Anlage umfasst drei Achsen für Fahr-, Hub- und Drehbewegungen und ermöglicht verschiedene Karosserietypen und Tauchkurven auf einem Prozess mit variablen Geschwindigkeiten und unterschiedlichen Taktzeiten.

Auf Karte Anzeigen Zur Detailsicht