Handlungsfelder

Junger Mann mit Laptop vor Industrieanlage

Im Dialog die Digitalisierung der Industrie vorantreiben

Industrie 4.0 ist ein komplexes Vorhaben. Die Handlungsfelder sind vielfältig und häufig überlappend. Auf folgenden Seite werden die Handlungsfelder beschrieben, die relevanter industriepolitischer sowie industrieller Entscheidungen bedürfen. Im Austausch mit allen gesellschaftlichen Akteuren erarbeitet die Plattform Industrie 4.0 hierfür Handlungsempfehlungen.

ARBEIT

Arbeit 4.0 – Wie verändert sich Arbeiten durch digitalisierte Industrieprozesse?

Die Produktion wird durch Industrie 4.0 dynamischer, effizienter und technologisch komplexer. Das bleibt nicht ohne Folgen für die zukünftige Arbeitswelt: Arbeitsbedingungen werden neu gestaltet, Aus- und Weiterbildung braucht neue Inhalte.

SICHERHEIT

Zwischen Vertrauen und Absicherung: Neue Sicherheitskonzepte für Industrie 4.0

Informations- und Datensicherheit werden in einer digitalen Welt immer wichtiger – für Unternehmen insbesondere dann, wenn es um Sabotage, Spionage oder Angriffe auf Know-how und geistiges Eigentum geht. Sicherheit ist ein wichtiges Querschnittsthema, das schon bei Beginn der Produktentwicklung und der Konzeption von Industrie 4.0-Prozessen mitgedacht werden sollte.

NORMEN & STANDARDS

Eine gemeinsame Sprache für Industrie 4.0-Technologien

Wenn Maschinen mit Maschinen oder Produktionsteilen in der Fabrik interagieren, müssen diese sich gegenseitig verstehen lernen. Standardisierung ist daher ein Schlüssel für branchen- und sektorübergreifende Industrie 4.0-Vorhaben.

RECHTSRAHMEN

Zwischen Datenschutz und Innovationsförderung: Der Rechtsrahmen für eine Industrie 4.0

Rechtliche Regelungen müssen mit der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle Schritt halten: Sie geben Sicherheit, schaffen Akzeptanz und wirken innovationsfördernd.

FORSCHUNG & INNOVATION

Wissensaustausch für die Produkte von Morgen

Interdisziplinäre Zusammenarbeit ist die Grundlage für komplexe Industrie 4.0-Technologien. Forschung und Innovation wirken als wichtige Inkubatoren für den Wissenstransfer: Von der Anwenderforschung bis zum Praxistext. Das Ziel ist eine Industrie 4.0 by Design – Made in Germany.