IIoT World Tour von Plattform Industrie 4.0 und Industrial Internet Consortium

Broschürenstapel
© Comau

Die IIoT World Tour vereint die branchenübergreifende Expertise des Industrial Internet Consortium mit der Fertigungskompetenz der Plattform Industrie 4.0. Im Rahmen der IIoT World Tour möchte die Plattform Industrie 4.0 gemeinsam mit dem Industrial Internet Consortium die Digitalisierung der industriellen Produktion beschleunigen und die länderübergreifende Zusammenarbeit stärken.

1. Etappe: Turin, Italien

Am 19. Juni 2017 kamen in Turin über 120 Interessierte zusammen und diskutierten mit internationalen Experten Schlüsselthemen einer digitalisierten Industrie. Die Veranstaltung in Turin war der Auftakt der IIoT World Tour, die die Plattform Industrie 4.0 gemeinsam mit dem Industrial Internet Consortium (IIC) organisiert. Auf der Tour präsentieren Plattform und IIC ihre Ergebnisse lokalen Akteuren und fördern den länder- und unternehmensübergreifenden Austausch zu Industrie 4.0.

Auf jeder Etappe der Tour werden regionale Partner eingebunden. In Turin waren dies die italienische Initiative Piano Industria 4.0 und das Unternehmen Comau S.p.A. Die Teilnehmer des Kick-off Events zur IIoT World Tour nutzten die Chance, sich mit den Experten zu den Schwerpunktthemen Standardisierung, Testbeds und IT-Sicherheit auszutauschen und die verschiedenen Lösungsansätze zu diskutieren.

2. Etappe: Singapur

Die zweite Veranstaltung der IIoT World Tour fand am 15. September 2017 in Singapur statt und lockte weit über 250 Interessierte an den Veranstaltungsort. Gemeinsam mit dem lokalen Partnern A*STAR (Agency for Science, Technology and Research) sowie der Deutsch-Singapurischen Industrie- und Handelskammer richteten das Industrial Internet Consortium und die Plattform Industrie 4.0 eine hochrangig besetzte Veranstaltung aus.

Eröffnet wurde die Veranstaltung von Ehrengast Low Yen Ling (Senior Singapore Senior Parliamentary Secretary, Ministry of Trade & Industry and Ministry of Education) sowie dem Staatssekretär des Bundeswirtschaftsministeriums Uwe Beckmeyer. Nach den hochkarätig besetzten Podiumsdiskussionen am Vormittag standen nachmittags die Themen Sicherheit, Testbeds und Standardisierung im Fokus der Diskussionen. Dabei wurden Erfahrungen aus den einzelnen Ländern geteilt und Anregungen zur Digitalisierung der Industrie ausgetauscht.

3. Etappe: San Francisco, USA

Am 08. Dezember 2017 kamen in San Francisco zum dritten Mal Vertreter aus aller Welt zusammen, um zu aktuellen Entwicklungen im Bereich Industrie 4.0 zu diskutieren. Gemeinsam mit dem Industrial Internet Consortium, der German American Chamber of Commerce (GACC) und dem Clean Energy Smart Manufacturing Innovation Institute (CESMII), begrüßte die Plattform Industrie 4.0 zu spannenden Keynote Vorträgen und Podiumsdiskussionen rund um die Themen Standardisierung, Sicherheit und Testbeds.

Über 150 interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer fanden den Weg zur IIoT World Tour, um sich im innovativen Umfeld des Silicon Valley zu den neusten Entwicklungen im Bereich Industrie 4.0 auszutauschen. Inspirieren lassen konnten sich die Teilnehmer und Teilnehmerinnen von den sechs Testbeds und Exponaten, die vor Ort ausgestellt wurden.