Anwendungsbeispiele

Player wird geladen ...

Der Einsatz digitaler Technologien in der Industrie wird eine Vielzahl an neuen Produktionsverfahren, Geschäftsmodellen und Produkten hervorbringen. Eine Produktionslinie muss beispielsweise nicht mehr auf ein Produkt festgelegt sein. Dadurch ändern sich die Anforderungen an die industrielle Fertigung. Durch IT-Unterstützung wird es möglich sein, Bearbeitungsstationen flexibel an einen sich verändernden Produktmix anzupassen. Dabei können Kapazitäten optimal ausgelastet werden. Darüber hinaus können die automatisierten Analyseverfahren auch Wartungsbedarfe und Ausfallrisiken aufzeigen.

Dass innovative Prozesse, die die Anlagentechnik, IT-Systeme und betriebswirtschaftliche Modelle stärker vernetzen, bereits heute von Unternehmen und Forschungseinrichtungen entwickelt und umsetzt werden, zeigen über 250 Anwendungsbeispiele aus der Praxis. Diese Sammlung mit Schlaglichtern darauf, was Industrie 4.0 konkret für Unternehmen heißen kann, wird im Zuge der Arbeit der Plattform Industrie 4.0 stetig weiter wachsen.

Nationale und internationale Best Practices auf Landkarten gebündelt

Neben der Plattform Industrie 4.0 haben auch die französische Initiative Industrie du futur und die japanische Robot Revolution Initiative zahlreiche praktische Anwendungsbeispiele auf Landkarten zusammengetragen. Dort ist zu sehen, wo in Deutschland, Frankreich und Japan Industrie 4.0 schon heute in der Praxis angekommen ist.

Karte
Die deutsche Landkarte "Anwendungsbeispiele Industrie 4.0" finden Sie hier.
Landkarte der französischen Initiative Industrie du futur
Die Übersicht französischer Best Practices finden Sie hier.
Landkarte der japanischen Robot Revolution Initiative
Für die japanischen Use Cases klicken Sie hier.